Unterbringung

Einblicke

Wie es sich wohnt
im Haus Schöne Aussicht

„Man kann ohne Liebe Holz hacken, Eisen schmieden und Ziegel formen – aber man kann nicht ohne Liebe mit Menschen umgehen“
Leo Tolstoi

Diesen Grundsatz verfolgen wir.
Jeder Bewohner ist uns wichtig. Seine Geschichte, Gewohnheiten und Wünsche versuchen wir individuell zu berücksichtigen. Achtung, Respekt und Rücksicht zählen zu den Grundpfeilern unseres Zusammenlebens.

Unser Haus verfügt über zwei Bereiche.
Der Allgemeine Bereich mit drei Wohnbereichen, sowie der gerontopsychiatrische Bereich mit zwei Wohnbereichen; den offenen Wohnbereich 3 und den geschlossenen Wohnbereich 4. Insgesamt stellen wir im Haus Schöne Aussicht 150 Betten.

Einblicke

Zimmergestaltung

Unsere Senioren wohnen in komfortablen, hellen Ein- und Zweibettzimmern mit behindertengerechten Sanitäreinrichtungen und Notrufklingel. Jeder Bewohner kann bei der Zimmergestaltung das Zimmer mit seinen eigenen Möbeln und vertrauten Gegenständen einrichten. Nahezu jedes Zimmer hat einen eigenen Balkon. Unsere Bewohner können ein selbständiges, individuelles Leben führen und auch bei erhöhter Pflegebedürftigkeit in ihren vertrauten Zimmern verbleiben.

Bei Neubezug eines Zimmers ist eine gewünschte, individuelle Farbgestaltung der Wände möglich.

Zusätzliche behagliche Sitzecken, die gerne für nette Gespräche genutzt werden, sind vorhanden. In den Fernsehecken kann man sich zusätzlich entspannen.

Am Haus laden Terrassen mit reichem Blumenschmuck und vielen Sitzgelegenheiten ein, bei angenehmen Temperaturen die Sonne zu genießen.

Kabelanschluss sowie Telefonanschluss sind in jedem Zimmer vorhanden.

Einblicke

Zimmer im gerontopsychiatrischen Fachbereich

Die Unterbringung der Fachbereiche erstreckt sich auf das gesamte zweite und dritte Obergeschoss der Einrichtung und die Bewohner haben die Möglichkeit, auf barrierefreien Fluren ihrem Laufbedürfnis nachzugehen.
In unserer Einrichtung haben wir zwei Wohnbereiche für Demenzerkrankte. Einen offenen mit 36 Plätzen; sowie einen geschlossenen Bereich mit 24 Plätzen.
Jede Wohngruppe ist räumlich und gestalterisch abgegrenzt und verfügt über einen eigenen Gemeinschaftsraum, in dem gruppenübergreifende und tagesstrukturierende Betreuungsangebote durchgeführt werden.